So sieht das aus

 

Wir haben vier Probierwerkstätten: Holz, Metall, Fahrradreparatur und Textilien.

​Diese Probierwerkstätten werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern geleitet. Hier lernen unsere Jugendlichen, jeweils mit dem entsprechenden Material umzugehen. Sie lernen schweißen, hobeln, Kleider nähen oder Fahrräder zu reparieren.

 

In diesen Probierwerkstätten fertigen wir Aufträge für unsere Kunden. Beispielsweise haben wir gerade  für die Außenanlagen einer großen Druckerei Gartenbänke aus Holz und Metall gebaut. Oder wir warten die Mietfahrräder der Stadt Würzburg.

Soziale Fähigkeiten schulen

Soziale Kompetenzen sind im Berufsleben genauso wichtig. Wir kochen mit unseren Jugendlichen zusammen, wobei die Jugendlichen alle Tätigkeiten machen, wie Tische decken, Gemüse schneiden und die Küchen nachher wieder aufzuräumen. Das bringt auch die Jugendlichen aus den unterschiedlichen Probierwerkstätten miteinander in Kontakt und schult soziale Fähigkeiten.